Ein bisschen mehr forschen

Wer ein bisschen forscht weiß mehr. Bei den aktuellen Groupon-Clones gibt es ein paar Besonderheiten, die zu beachten sind. Offensichtlich haben die Jungs von Dailydeal und mycitydeal schon so gut wie gewonnen. Mit einem unheimlichen Tempo besetzen sie Standort für Standort und grasen alles ab, was geht. Herzlichen Glückwunsch. Auch wenn wir wissen, dass noch einige Angebote lauern, die ersten haben wohl auch schon wieder Ihre Idee verärgert aus den Köpfen geschlagen! „Wären wir nur schon vor einem Jahr drauf gekommen!“ hört man immer häufiger an deutschen Hochschulen in München, Berlin usw. Die Idee lag anscheinend noch mehr Menschen „auf der Zunge“, als dies unsere deutschen Internetstars angekündigt haben, doch über 50% davon verstummen nun und tun so als hätte man nie starten können.

Diese Einstellung ist in meinen Augen etwas zweifelhaft zu betrachten. Trau Dich! So sollte es heißen. Glauben Sie es werden noch mehr Menschen, die sich versuchen? Die Spannung bleibt bestehen – an einem deutschen Markt, der noch lange nicht so Coupon-Verwöhnt ist, wie der amerikanische Markt. Während dort seit der Nachkriegszeit gang und gebe sind herrscht in Deutschland weitgehend die Idee, dass Gutscheine eher peinlich sind.

Wir raten jedem Startup die Idee weiterzuentwickeln und zusätzliche Ad-ons zu entwickeln. In 5 bis 6 Monaten wird es nur noch einen Anbieter am Markt geben, die anderen beißen sich die Zähne aus. Welche Strategie gewinnt werden wir sehen. Das Gefühl zeigt jetzt schon in eine klare Richtung.

Advertisements

2 Antworten zu “Ein bisschen mehr forschen

  1. Konkurrenz belebt das Geschäft und davon gibt es derzeit ja genug. Es ist ein wenig die Frage, ob der Coupon-Markt ein Winner-Takes-it-all-Markt ist oder sich lokale Gewinner etablieren können. Entscheidend wird sicherlich die Deal-Qualität sein, die dann den Spontankauf auslöst. Und dafür bedarf es dann dem besten Team.

    Wir sind alle gespannt.

  2. Ich bezweifle, dass es auf absehbare Zeit ein Winner-takes-it-all-Markt wird. Es sind ja verschiedene Modifizierungen möglich… kleinere Städte (TEAMBON) und größere Städte (reduti) Europaweit, oder aber auch ein Fokus nur auf Restaurant, Wellness- oder andere Angebote halte ich durchaus für denkbar. In Amerika gibt’s ja auch nicht nur Groupon… reich werden vielleicht jeweils immer nur 1, oder 2 Firmen dabei, aber als Geschäftsmodell, dass zum Überleben reicht, kann ich mir da durchaus mehr Firmen vorstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s